Wer bin ich und was mache ich hier

Aktualisiert: 24. Juni 2018

Ich bin Anne. Baujahr ‘86. Berlinzugezogene (auch das noch). Freundin der körperlichen Ertüchtigung und des gewissenhaften Umgangs mit dem eigenen Gestell/Körper/Wichtigsten-Hab-und-Gut.


Außerdem studierte Chiropraktorin. Korrekt. Nicht Chiropraktikerin. Nicht Chirotherapeut. Nicht Osteopathin. Nicht Physiotherapeutin. Nicht Masseurin. Chiropraktorin. Warum, wieso, weshalb dieses komische, nach einer ausgestorbenen Dinosaurierspezies klingende Wort und worin es sich zu allem anderen abgrenzt - dazu später im Blog mehr.

Foto: Ruben Elstner Photographer

Was genau wird das also hier?

Der sechshundertneunundfünfzigtausendste “Gesundheits- und Lifestyleblog”?

Hmmm… über die Zahl bin ich mir nicht sicher und die Antwort ist ein klares Jain. In erster Linie ist meine Intention mit diesen vielen Buchstaben allen da draußen zu erklären wie großartig unser Körper ist, wie wir ihn in seiner Großartigkeit unterstützen können und warum wir ihn manchmal etwas weniger für selbstverständlich nehmen sollten.

Neben klassischen Hilfe-zur-Selbsthilfe-Anleitungen, Gesundheits- und Sportthemen sowie neuen Erkenntnissen aus der Wissenschaft, wird auch die Chiropraktik eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielen. Es geht nicht darum Lobeshymnen auf die einzig wahre, wichtigste, klügste und bestaussehendste Behandlungsmethode zu trällern (auch wenn es daran keinen Zweifel gibt), sondern in erster Linie möchte ich darüber aufklären was Chiropraktik überhaupt ist, wer davon profitieren kann und wie sie sich unterscheidet zu anderen Heilberufen.


Das ist keine Verkaufsveranstaltung, kein dogmatisches mit Fachwörtern-um-sich-Geschmeiße und auch kein Lifestyle-Blog, der dazu animiert sich mit dreieinhalb Salatblättern pro Tag auf Size 0 herunterzuhungern. Eine Sammlung von spannenden, interessanten und vor allem alltagsnützlichen Gesundheitsthemen - das ist der Plan.

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle